Neubürger-Kennenlerntag in der Delver Sporthalle

Delve, Hollingstedt, Bergewöhrden:

 

Der Förderverein Wi för Uns e.V. und die

drei Gemeinden Delve, Hollingstedt und Bergewöhrden hatte alle, die in den

vergangenen Jahren ins Gebiet der ehemaligen Kirchspielslandgemeinde Delve

gezogen sind, zu einem Neubürger-Kennenlerntag mit Alteingesessenen

eingeladen.

Der Vorbereitungsaufwand der drei Gemeinden und der Vereine und Verbände

hatte sich gelohnt. Viele Neu- und Altbürger folgten der Einladung und

besuchten die Veranstaltung in der Sporthalle der ehemaligen Grundschule in

Delve. „Unser Ziel ist, dass sich unsere Neubürgerinnen und Neubürger von

Beginn an in unseren Gemeinden so richtig wohl fühlen, das aktive Dorf- und

Vereinsleben kennenlernen und über Bildungs-, Freizeit- und Kulturangebote,

die Infrastruktur und Vieles mehr informiert werden und mit Alteingesessenen

ins Gespräch kommen“, so Delves Bürgermeister Peter Maaß in seiner

Begrüßungsansprache in der Delver Sporthalle.

Hollingstedts Bürgermeisterin Helmi Rau sagte bei der Vorstellung ihrer

Gemeinde unter anderem: “Die Gemeinden Delve und Hollingstedt arbeiten auf

vielen Ebenden zusammen. So haben wir die Chance, dem demografischen

Wandel bezüglich der Altersstruktur in unseren Dörfern zum Wohle unserer

Bürgerinnen und Bürger zu begegnen.“

An mehreren Thementischen präsentieren sich während der Veranstaltung die

Vereine, Einrichtungen, Verbände und Gewerbetriebe der Gemeinden. Sie

stellten ihre Aktivitäten vor und informierten über Möglichkeiten einer

Mitgliedschaft und der aktiven Mitarbeit.

Bei Kaffee und Kuchen wurde sich angeregt unterhalten und auch über die

Zukunft der drei Dörfer diskutiert.

Infos auch unter

www.wi-foer-uns.de und www.hollingstedt-dithmarschen.de

Text und Bilder: Uwe Paulsen

 

 

Nach oben